Extravagante Hochzeit in Indien

Über diese Hochzeit in Indien berichten Zeitungen in aller Welt. Die Trauung von Yogita Jaunapuria, die Tochter eines Politikers aus Delhi, und Lalit Tanwar, ebenfalls Politikersohn, stellt selbst die königliche Hochzeit von William & Kate in den Schatten.

18.000 (!) Hochzeitsgäste

Bei der opulenten Trauungszeremonie waren 18.000 Hochzeitsgäste (rund 10x mehr als bei der Prinzenhochzeit)  eingeladen. Gemäß der indischen Tradition dauern die Feierlichkeiten rund um die Hochzeit 7 Tage. Die Berichte über die Kosten dieser einwöchigen Hochzeitsfestlichkeiten schwanken zwischen 22,5 Millionen und 56,4 Millionen Euro.

Den Höhepunkt (und das Ende) findet dieses Hochzeitsspektakel in einem 5-Sterne DeLuxe Hotel in Delhi, zu dem neben  Politikern auch zahlreiche Bollywood-Stars erwartet werden.

Flatscreens bei bei der Hochzeitstafel

Das Hochzeitsmenü soll an die 100 verschiedenen Gerichte umfassen. Damit auch alle Gäste der Hochzeitsgesellschaft den Überblick bewahren, werden zahlreiche Flatscreens installiert. Auch die Gastgeschenke können sich sehen lassen: Silberbarren, Safari Bekleidung oder einfach Bargeld. Sogar der Fiseur des Bräutigams durfte sich über ein fürstliches  Trinkeld freuen: für eine glatte Rasur erhielt er knapp 5.000 Euro.

Helikopter als Hochzeitsgeschenk

Auch das Hochzeitspaar konnte über die erhaltenen Hochzeitsgechenke nicht klagen. Das Außergewöhnlichste: ein Helikopter. Vielleicht fliegen sie ja damit in die Flitterwochen. Etwas verblüffend, dass der Vater des Bräutigams darauf beharrt, dass dies eine „ganz einfache Hochzeit“ war. Trotz der Behauptungen von Mr. Tanwar sen. ist anzunehmen, dass eine Mega-Hochzeit dieser Art wohl weltweit zu den Ausnahmen zählt.

 

Kommentar verfassen